OSV-Bericht

Damen-Trainingslager in Budapest

Das OSV-Damen-Wasserballteam absolvierte vor dem Pia-Cup und den EU-Nations einen wichtigen Trainingslehrgang in Ungarn

© OSV

Kommendes Wochenende findet vom 3. bis zum 5. September in Kosice in der Slowakei der Pia-Cup statt. Österreichs Wasserball-Nationalteam der Damen bestreitet dabei ein Länderspiel gegen die Schweiz und trifft auch auf die beiden starken Club-Teams Olimpia Košice (SVK) und Metalkom Szentes (HUN). Als letzte Vorbereitung auf den Pia-Cup und den Saisonhöhepunkt EU-Nations im November absolvierte das Team mit Coach Marcus Ebertowski einen Trainingslehrgang in Budapest. Sowohl die Reise nach Budapest als auch nach Kosice werden von der österreichischen Wasserball Liga OWL finanziert. 

Bei dem dreitägigen Trainings-Aufenthalt in Budapest standen für das Team vier Testspiele gegen die ungarischen U17-Vizemeisterinnen von Ferencváros Budapest auf dem Programm, die von der früheren Europameisterin und Olympiateilnehmerin Dorá Csabai trainiert werden. Das OSV-Team steigerte sich in den vier Spielen kontinuierlich (Ergebnisse 4:21, 7:18, 9:22 und 9:15) und zeigte am Ende Verbesserungen in vielen Bereichen.

Im Mittelpunkt des Lehrgangs standen taktisches Grundlagentraining und Spielvarianten in Vorbereitung auf die EU-Nations. Dazu gab es viele hilfreiche Inputs, um das Zusammenspiel in der Mannschaft zu verbessern und einen weiteren wichtigen Schritt nach vorne zu machen. Der Lehrgang war auch ein Training für die ungarischen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen vor Ort. Aus Österreich war auch Teamspielerin Barbara Bösch mit im Einsatz, die viel Praxis sammelte und eine sehr gute Leistung bot. 

OSV-Kader
Marlene Bauer, Cordula Pröbstl, Janin Stejskal, Dina Roskic, Vanja Ribic, Klara Jiranek, Tania Napravnik, Barbara Bösch, Simonetta Prindl (alle ASV Wien), Diana Rakita (PL Salzburg), Annalena Hochgruber, Anna Springer, Franziska Thöni (alle WBC Tirol), Amelie Heidegger (Pelikan Bregenz), Julia Wlasak (WBV Graz), Diana Hanusch (SV Wörthersee), Katharina Cepicka (SSV Esslingen), Ylvie Hnat, Aleksandra Todorovic (beide Wiener Sportclub)
Trainer: Marcus Ebertowski