News Artikel Wasserspringen

Spannende Meisterschaften in Graz

Von 11. bis 14.7. wurden in der Grazer Auster die Int. Öst. Meisterschaften und Öst. Jugendmeisterschaften ausgetragen.

Bei sehr wechselhaftem Wetter und einigen witterungsbedingten Unterbrechungen erzielten die Sportler bei den Meisterschaften in der Grazer Auster dennoch sehr guten Leistungen. In den Damen- und Herrenbewerben wurden die Titel unter den OSV Sportlern verteilt. Bei den Herren gewannen Alexander Hart (SUW, 3m+Synchron), Nico Schaller (SUW, 1m+Synchron) und Dariush Lotfi (GAK, Turm). Bei den Damen gab es eine gerechte Teilung zwischen Selina Staudenherz (SUW, 1m, Turm und Mixed Synchron) und Cara Albiez (GAK, 3m und Synchron).

In den Jugendklassen wurden die Bewerbe der Jugend A von Dariush Lotfi bzw Selina Staudenherz dominiert. In allen weiteren Jugendklassen B, C und D gab es eine klare Aufteilung zwischen GAK und ASV. Der ASV beherrscht die männliche Jugend, der GAK die Weibliche. Hier gab es von den sehr jungen Springern teils schon sehr gute Leistungen, die die Nationalteamtrainer Aristide Brun und Shahbaz Shahnazi sehr hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen.

Im Medaillenspiegel gab es ein Kopf an Kopf Rennen der Mannschaften von ASV und GAK, das diesmal hauchdünn die Wasserspringer des ASV gewonnen haben. Der ASV holte 15 Gold-, 12 Silber- und 4,5 Bronzemedaillen, der GAK 15 Gold-, 9 Silber- und 6 Bronzemedaillen. An dritter Stelle landet die SUW mit 9 x Gold, 9 x Silber und 9,5 Bronzemedaillen. Die halben Medaillen ergeben sich aus gemischten Paaren (ASV+SUW) in den Synchronbewerben.

Für die drei Herren Alexander Hart, Nico Schaller und Dariush Lotfi beginnen am 5.8. die Europameisterschaften in Kyiv (Ukraine). Für alle anderen waren diese ÖM das Ende einer langen und anstrengenden Saison. Ab in die wohlverdiente Sommerpause.