Alexander Hart erstmals beim FINA GP

Rang 24 stellt Trainer und Sportler zufrieden.

Foto GEPA

Von 6.-8.Juli 2018 fand der FINA Diving Grand Prix in Bozen (früher Weltcup) statt. Der OSV war durch Alexander Hart (SUW) mit Trainer Shahbaz Shahnazi vertreten.

Alexander bestritt den Wettkampf vom olympischen 3m-Brett. Dadurch war das Teilnehmerfeld mit den besten Athlten aus China, den USA, Kanda sowie dem gesamten europäischen Spitzenspringern auch hochkarätig besetzt.

In seinem ersten Jahr in der allgemeinen Klasse bedeutet jeder Wettkampf fast ausschließlich das Sammeln von Erfahrungen. "Ich war supernervös und bin daher froh dass bereits einige Sprünge sehr gut gelungen sind. Ich hoffe jetzt einen Platz beim Bundesheer zu bekommen um mich im kommenden Jahr weiter stark zu verbessern!"

An Ende reichte es zu Rang 24. Insbesondere Sprung 3 wollte nicht nach Wunsch gelingen. "Es ging nicht um Platzierung, sondern ausschließlich um Erfahrung, und davon hat Alex hier eine Menge mitgenommen!", so Trainer Shabaz.