Privatinitiative schafft neue 50 Meter Indoor Trainingsbahnen

Am 14. September findet der Spatenstich zu einem außergewöhnlichen Privat-Projekt im Pinzgau statt.

Auf der Ferienanlage Woferlgut in Bruck entsteht bis Juni 2018 mit einer Bausumme von 10 Millionen Euro ein 4.500 Quadratmeter großes Sport-, Leistungs- und Bäderzentrum mit einem 50-Meter-Indoor-Wettkampfbecken. Das sticht nicht nur in der Region als derzeit eines der größten privat finanzierten Bauvorhaben heraus, auch bundesweit sucht man vergeblich nach Vergleichbarem. In Österreich gibt es derzeit mit der Grazer Auster, der Gugl in Linz, dem Wiener Stadthallenbad und im Leistungszentrum Südstadt nur 4 ! öffentlich zugängliche 50-Meter-Becken im Innenbereich.

Was die öffentliche Hand nicht schafft, ist privat offensichtlich kein Problem

Es ist seit Jahren ein heißes sportpolitisches Thema in Österreich. Den OSV-Schwimmern und Triathleten fehlen vor allem in den kalten Monaten die Indoor-Trainingsmöglichkeiten. Ein Privatunternehmen zeigt nun der Politik, wie schnell und leicht es gehen kann. Die Familie Hofer, Betreiber des Sportcamps Woferlgut, einem vier Sterne Hotel und fünf Sterne Campingplatz in Bruck, geht einen innovativen Schritt und startet im September 2017 eines der derzeit größten privaten Bauvorhaben.

Mit dem neuen Bade-Komplex erweitert das Woferlgut sein Angebot um ein einzigartiges Erlebnis und schafft mit dem Bau eines 50-Meter-Indoor-Sportbeckens seit langem notwendige Trainingsmöglichkeiten auch für den Spitzensport. Bereits vor Baubeginn gibt es mehrere Anfragen von europäischen Schwimm-Dach-Verbänden, die Interesse zeigen, Trainingscamps am Woferlgut durchzuführen.

Die Kombination aus 4-Sterne-Hotel und Luxuscampingplatz ist für die Zielgruppe der Schwimmer und Triathleten ein sehr interessanter Faktor. Je nach Bedürfnis, Budget und Länge des Trainingsaufenthaltes kann aus diversen Optionen hinsichtlich Unterkunft und Verpflegung gewählt werden. „Wir möchten mit diesem Generationenprojekt einerseits dem gesteigerten Bedürfnis nach sportlichem Ausgleich und Training im Urlaub nachkommen und andererseits für den sportlichen Erfolg der nächsten Generation sorgen“, erklärt Wolfgang Hofer.

530 m2 Wasserfläche für Training, Entspannung und Erlebnis
Das Bade- und Leistungszentrum wird im Juni 2018 eröffnet. Auf drei Ebenen bietet es künftig unzählige Möglichkeiten für Entspannung, Vergnügen und sportliches Training. Neben dem weltweit ersten 50-Meter-Indoor-Sportbecken auf einem Campingplatz gibt es zusätzlich noch ein Indoor-Erlebnispool, ein ganzjährig geöffnetes Outdoor Erlebnispool, einen geräumigen Whirlpool, ein separates Eltern-Baby/Kinder-Becken, eine 100 Meter lange Reifenrutsche, ein 300 Quadratmeter großes Fitnessstudio sowie Ruhe- und Behandlungsräume. Geplant ist auch ein Panorama-Wellnessbereich.

Ganzjahresauslastung durch Zusatzangebote

Das Woferlgut ist mit insgesamt ca.150.000 Nächtigungen (Hotel und Campingplatz) im Jahr der größte Beherbergungsbetrieb im Land Salzburg. Die Familie Hofer möchte ihrem Erfolgskonzept treu bleiben und nicht stillstehen. Die 18 Hektar große Anlage bietet derzeit neben dem Wellness-Bereich, Pool, Kinder- und Jugendspielmöglichkeiten noch weitere zahlreiche Besonderheiten wie eine eigene „Abenteuer Minigolf-Anlage“, einen Badesee, Tennisplätze, einen Beachvolleyballplatz, ein Fußballfeld und einen Niederseilgarten.

Regionale Materialien und nachhaltiges Energiekonzept
Die Architektur des Gebäudes ist gekennzeichnet durch eine Kombination aus großen Glasflächen und lokalen Materialien wie Stein und Holz. Besonderes Augenmerk legten Bauherr und Planer auf eine nachhaltige Bauweise bzw. den möglichst energieautarken Betrieb des Sport- und Leistungszentrums. Mit einer Grundwasserwärmepumpe, Betonkernaktivierung, Sonnenkollektoren und Photovoltaik kann der Großteil der Energie für Heizen, Warmwasser und Lüftung sichergestellt werden.