News Artikel Schwimmen

OSV-Kader PK in Wien

Freitag beginnt in Budapest die Schwimm-WM - Mittwoch gab es in Wien eine große OSV-Kader-Präsentation

Acht Damen und elf Herren werden ab dem kommenden Wochenende in Budapest Österreich bei der WM im Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasserspringen und Open Water vertreten. Das gesamte OSV-Team wurden am Mittwoch in Wien im Rahmen der große OSV-Kader-Pressekonferenz LIVE in ORF Sport+ präsentiert. Es war gleichzeitig auch der erste offizielle Auftritt der neuen OSV-Generalsekretärin Julia Powischer und die Präsentation des neuen Sponsor-Partners LD Pool System. 

Bis auf wenige Ausnahmen waren alle Kader-Mitglieder persönlich ins Bootshaus an der unteren alten Donau gekommen und gaben im Rahmen der PK Ausblick auf die anstehenden Titelkämpfe, die Vorbereitung darauf und ihre persönlichen Erwartungen. Die Alexandri-Drillinge waren LIVE aus Budapest zugeschalten, Kurzbahn-Weltmeister Felix Auböck konnte wegen einer Prüfung auf seiner Universität in Loughborough (England) nicht LIVE einsteigen, aber im Anschluss noch mit den anwesenden Journalistinnen und Journalisten plaudern.

Felix flog noch Mittwochnachmittag direkt von England nach Budapest. Die Alexandri-Drillinge sind schon seit Sonntag in der ungarischen Hauptstadt und hatten bereits erste Trainingseinheiten in der Freiluft-Arena der Synchronschwimmer. Der restliche OSV-Kader reiste nach der Pressekonferenz nach Ungarn und wird Donnerstag erste Schwimm-Einheiten in der schnellen Duna-Arena absolvieren, in der Felix Auböck vor einem Jahr mit EM-Silber über 400m Freistil seine erste Medaille bei einem Großevent geholt hat. Hoffentlich ein gutes Omen für das OSV-Team.

Erst in der zweiten WM-Woche sind die Wasserspringer im Einsatz und auch Österreichs einziger Open Water Starter Jan Hercog, der sowohl die 5km als auch die olympische 10km Distanz schwimmen wird. Das Quartett der Wasserspringer ist Anton Knoll, Dariush Lotfi, Alex Hart und Nikolaj Schaller. Erstmals überhaupt wird Österreich bei den Herren mit Knoll und Lotfi ein Synchron-Duett vom Turm aufbieten. Hart und Schaller bilden vom 3m das zweite OSV Synchron-Duo. Dazu sind auch Einzelstarts vom 1m, 3m und 10m geplant.