OSV-Bericht

Opatril und Brandl gewinnen die Open-Water Staatsmeisterschaften

Klare Sache für Brandl bei den Herren, Fotofinish bei den Damen

GEPA-pictures

Das Rennen bei den Herren war eine ganz klare Angelegenheit für David Brandl (1. Perger SV). Der WM-Teilnehmer setzte sich bei den letzten OSV-Staatsmeisterschaften der Saison auf dem Hechtsee bei Kufstein gleich nach dem Start vom Feld ab, feierte auf der 5 km Strecke einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg und holte sich den Open-Water Staatsmeistertitel 2019 vor Jan Hercog (USC Graz) und Sebastian Steffan (SC Steyr).

Bei den Damen war das Rennen bis zum Ende extrem spannend und ein wahrer Thriller. Johanna Enkner (ASV Linz) führte das Damenfeld gleichauf mit Linda Ungerböck (SV Friesen) und Lena Opatril (SC Innsbruck) in den Zielkanal. Die Damen sprinteten Kopf an Kopf dem Ziel entgegen und schlugen praktisch gleichzeitig an. Erst nach Auswertung der Zielrichterergebnisse stand Lena Opatril vor Linda Ungerböck und Johanna Enkner als Siegerin 2019 fest.

Ergebnisse 2019

Herren 5 km
1. David Brandl (1. Perger SV) 56:08,5
2. Jan Hercog (USC Graz) 59:20,9
3. Sebastian Steffan (SC Steyr) 1:00:11,2

Damen 5 km
1. Lena Opatril (SC Innsbruck) 1:02:59,1 (Schiedsrichterentscheid)
2. Linda Ungerböck (SV Friesen) 1:02:59,1
3. Johanna Enkner (ASV Linz) 1:02:59,1