OSV-Bericht

Olympia-Limit, JWM-Silber und Ö-Rekord von Grabowski

Lena Grabowski holt in Budapest über 200 m Rücken JWM-Silber und schafft mit Ö-Rekord das Olympialimit

Die Top-Form von Lena Grabowski hält in dieser Saison weiter an. Die 16-jährige Burgenländerin gewinnt bei der JWM in Budapest Silber über 200 m Rücken, verbessert ihren erst bei der WM in Gwangju aufgestellten Ö-Rekord auf 2:10,27 und unterbietet damit um 12 Hundertstelsekunden das Olympialimit für Tokio 2020. Grabowski ist damit neben Marlene Kahler (1.500 m Freistil) und Felix Auböck (800 m Freistil) der dritte OSV-Fixstarter bei den kommenden Olympischen Sommerspielen.

„Das ist einfach nur geil. Das schönste Jahr meines Lebens. Ich pack das gerade gar nicht. Und das alles am Ende der längsten Saison meines Lebens. Ich bin sehr froh, dass ich das jetzt schon geschafft habe und mich voll auf Olympia konzentrieren kann“, so die erste Reaktion von Lena Grabowski, die Anfang September ihren 17. Geburtstag feiert. „Bei der JEM habe ich so knapp das Podest und bei der WM das Semifinale verpasst. Das ist jetzt eine echte Genugtuung für mich. Ich habe noch Reserven, kann an der Technik noch feilen und habe auch noch viel vor.“