OSV-Bericht

500.000 Menschen beim Tag des Sports

Der traditionelle Tag des Sports im Wiener Prater ist längst zum beliebten Fixtermin im österreichischen Sportkalender geworden.

Auch 2019 war das größte Sportevent Österreichs wieder ein riesiger Erfolg. Die 19. Auflage brachte als größtes Open-Air-Sportfestival Österreichs mehr als 500.000 Menschen im Wiener Prater in Bewegung. Bei optimalen herbstlichen Temperaturen und Sonnerschein konnten die zahlreichen Fans 150 Mitmachstationen der 122 Sportverbände und Organisationen nutzen, die Sportarten ausprobieren und sich von den hunderten anwesenden Olympiasiegern, Welt- und Europameistern, Medaillengewinnern und Kader-Athletinnen und Athleten Autogramme holen und Selfies machen.

In der OSV-Pagode standen ab 10.00 Uhr abwechselnd fast alle Kader-Athletinnen und Athleten für Autogramme und Small-Talks zur Verfügung, die in der Saison 2018/2019 zu internationalen Wettkämpfen (Kurzbahn-WM, WM, EM, Europacup, J-EM, J-WM) entsandt wurden. Marlene Kahler wurde auf der Hauptbühne für ihre beiden Bronzemedaillen bei den Olympischen Jugendspielen 2018 in Buenos Aires geehrt und erhielt von den Fans großen Applaus für ihre tollen Leistungen. Marlene Kahler hat wie Lena Grabowski und Felix Auböck auch bereits fix die Olympia-Qualifikation für Tokio 2020.

Begeistert mit dabei war auch OSV-Präsident Arno Pajek und mit EVA AIR auch der neue Reisepartner des Schwimmverbandes, mit dem das Team zuletzt zur WM nach Gwangju (Südkorea) geflogen ist und auch künftige Reisen im Netz von EVA Air absolvieren wird. "Wir sind jedes Jahr mit großem Eifer dabei und machen auf diese Art wichtige Werbung für den österreichischen Schwimmsport. Vor allem die Nachwuchssportler und auch die Fans haben dabei die Gelegenheit, sich mit ihren Vorbildern auszutauschen und gute Erinnerungen mitzunehmen. Unsere Kader-Sportler kommen wie wir jedes Jahr gerne in den Prater", so Arno Pajek und auch OSV-Generalsekretär Thomas Unger.